Impfungen

Bei sehr vielen Virusinfektionen gibt es bis heute keine ursächliche Therapie, weil es  nur eine recht geringe Zahl an Antivirusmedikamenten gibt ! Somit besteht bei diesen Krankheiten aber auch bei besonderen bakteriellen Infekten (Diphtherie, Pneumokokken.....) der einzig wirksame Schutz  in einer Impfung. 

Darunter versteht man, dass man den menschlichen Organismus mit abgeschwächten Erregern einer Krankheit in Kontakt bringt = Lebendimpfung (Masern, Mumps,...). Die darauf folgende leichte Erkrankung führt zum Impfschutz. Bei einem Todimpfstoff (Diphtherie Tetanus, Grippe,..)  verwendet man nur Bakterien-, Viren- oder Giftteilchen, womit das Abwehrsystem für die echte Gefahr immunisiert wird. Hier besteht also überhaupt kein Risiko an der Krankheit, gegen die man geimpft wird, durch die Impfung zu erkranken.

Um den Zugang zu den wichtigsten Impfstoffen für unsere Patienten zu erleichtern, haben wir neben dem FSME Impfstoff, der vor allem in der warmen Jahreszeit verabreicht wird und dem Grippe - beziehungsweise Lungenentzündungsimpfstoff, der in den Herbst und Wintermonaten gegeben wird, nun auch noch ganzjährig weitere Impfstoffe lagernd, wobei gerade wegen der Reisezeit einige wie Hepatitis A + B, Typhus besondere Bedeutung haben. 

Homepage Dr. Nicola Berger    Gemeinsame Homepage    Homepage Dr. Thomas Berger